Willkommen in den Wechseljahren

 

"Wechseljahre sind weder eine Krankheit noch eine biologische Tragödie,
sondern Auftakt in eine neue Fruchtbarkeit"
 

(Julia Onken)

 

Jeder Weg den man geht hat seine Höhen und Tiefen, so auch der Weg durch die Wechseljahre. Die Wechseljahre sind weder der Anfang vom Ende noch eine Krankheit. Sie sind häufig ein "Zusammenbruch zum Durchbruch". Die heutigen Frauen sind aufgeklärt und sind mit Tipps aus dem Internet überflutet. Keine kennt sich mehr aus, was für sie richtig oder falsch ist. Dabei weiß das jede Frau ganz genau, nur manchmal kommt sie alleine nicht drauf und es bedarf eines kleinen Anstoßes und es verändert sich plötzlich vieles im Leben wieder zum Positiven. Für diesen Anstoß bin ich da. Gemeinsam werden wir herausfinden, was es bedarf, sich wieder wohler in seiner Haut zu fühlen. Denn man kann nur sich selbst verändern, nicht die Menschen um einen herum.

Die Wechseljahre sind eine Zeit der Besinnung, der Veränderung, der Chance für einen Neubeginn und der Umlenkung von überschießender Energie.(Hitze)

 

Die Wechseljahre werden auch Klimakterium oder Menopause genannt.

Sie sind die Jahre in denen der Körper einen Umstellungsprozess durchmacht, so wie in der Pubertät nur in die andere Richtung. Sie beginnt unterschiedlich, aber in den meisten Fällen im Alter von ca. 40 Jahren und endet mit der Einstellung der Fruchtbarkeit nach etwa 4-15 Jahren. In einer Phase von ca. 2-5 Jahren kann es zu mehr oder weniger starken Hormonschwankungen kommen, die dann die typischen Wechseljahrbeschwerden hervorrufen. Es liegt ein neuer Lebensabschnitt vor uns der immerhin noch ein Drittel oder sogar die Hälfte unseres Lebens ausmacht.

 

Es handelt sich um einen natürlichen hormonellen Umstellungsprozess!!

 

Dieser beginnt meist zwischen dem 38 und 45 Lebensalter. (Frau) bemerkt Veränderungen, kann diese aber nicht einschätzen und zu ordnen. Es treten vereinzelte Symptome von denen zuvor von mir aufgezählten Befindlichkeiten auf. Einige stört es dramatisch, andere kommen damit gut zurecht. Sollten sie Probleme damit haben, dann scheuen sie sich nicht sich helfen zu lassen, denn der Spruch " Da muss man durch" gilt schon lange nicht mehr in unserer Gesellschaft.

In der Pubertät werden die weiblichen Geschlechtsdrüsen aktiviert und in den Wechseljahren wieder  deaktiviert. Die fruchtbaren Jahre sind vorbei.

Symptome wie z.B. Schlafstörungen, Hitzewallungen, depressive Verstimmungen, vieles mehr, weisen nur darauf hin, das ihr Körper in einem Umbruch ist. Ihr inneres Gefüge gerät aus der bisherigen Kontrolle und spielt verrückt.

Ich lade sie dazu ein, mit mir gemeinsam die Ursache für die zeitweisen stark beeinträchtigten und sie verunsicherten Symptome zu ermitteln, zu konkretisieren, mit sich selbst in Einklang zu kommen und selbstbewusst, zufrieden und klar in die neue Lebensphase zu gehen.

 

Die Wechseljahrberatung kommt ursprünglich aus den Niederlanden und ist dort bereits flächendeckend im Land verbreitet, etabliert und kassenärztlich anerkannt! Die Erfahrungen aus der Schweiz und auch der Niederlande zeigen auf, dass es meist nur ein oder bis zu drei Beratungseinheiten benötigt werden, um eine deutliche Verbesserung bzw.das Verschwinden der Beschwerden oder eine positive Veränderung im Leben der Frau zu erreichen.

 

 

 (C) 2015 alle Rechte vorbehalten